Die inneren hilfreichen Wesen

Trauma und Dissoziation - Weiße Taube fliegt von der HandIn dieser Übung möchte ich Ihnen die inneren hilfreichen Wesen vorstellen.

Ich möchte Sie einladen, dass Sie sich für einige Augenblicke bewusst machen, was für ein Wunder Ihr Körper ist. und dass da eine Weisheit wirkt, die größer ist als Ihr bewusstes Ich. Die bewirkt, dass alle diese vielen Zellen und Organe zusammenarbeiten. Machen Sie sich bewusst, dass der Körper sich heilt, wenn es nötig ist, und wie komplex das alles ist. Dass es für unseren bewussten Verstand unmöglich ist, das zu steuern und es den-noch funktioniert. Dieses Bewusstsein kann man die innere Weisheit nennen.

Ich möchte Ihnen vorschlagen, mit ihrer inneren Weisheit in Kontakt zu gehen. Entweder indem Sie sie in einem Teil ihres Körpers besonders stark wahrnehmen oder indem Sie ihr eine Gestalt geben.

Und dann bitten Sie Ihre innere Weisheit, wenn Sie mögen, Sie in Kontakt zu bringen mit einem oder mehreren hilfreichen Wesen. Seien Sie offen für alle Wahrnehmungen, sei es, dass Sie etwas sehen oder die Präsenz der Hilfreichen Wesen spüren oder sie hören.

Nehmen Sie mit Ihren inneren Stimmen wahr, was Ihnen ihre innere Weisheit sagen oder vermitteln will. Sollten vorübergehend ungebetene Gäste auftauchen, haben Sie natürlich das Recht diese unerwünschten Gäste wegzuschicken.

Suchen Sie dann bitte noch etwas weiter, manchmal braucht das etwas Geduld. Wenn Sie einen Kontakt herstellen konnten, dann können Sie um Rat oder Hilfe bitten Überlegen Sie sich, wobei Sie Hilfe brauchen und welche Fragen Sie stellen wollen. Soll das Trost oder Stärke sein, Unterstützung (und wenn, in welcher Form), Hilfe bei wichtigen Lebensentscheidungen, Fragen um Gesundheit und Wohlbefinden.

Stellen Sie Ihre Fragen so genau wie möglich, bitten Sie um Hilfe für Ihr Problem und seien Sie offen für jede Antwort, die Ihnen gegeben wird. Bewerten Sie nicht. Wenn Sie etwas bekommen haben, dann ist es gut, sich dafür zu bedanken.

Sie können sich auch für das Erscheinen der hilfreichen Wesen bedanken. Wenn Sie möchten, können Sie sich auch bei ihrer inneren Weisheit bedanken. Wenn Sie keinen Kontakt bekommen haben, es aber wünschen, dann machen Sie diese Übung einfach immer wieder. Irgendwann wird der Kontakt dann da sein.

Schlusswort

Um diese Übung zu beenden, können Sie wieder Ihre Körpergrenzen wahrnehmen und den Kontakt des Körpers mit dem Boden achtsam registrieren. Danach kommen Sie mit Ihrer vollen Aufmerksamkeit zurück in den Raum und vertiefen die Übung.

 

Thema: (Achtsamkeit und Imagination – Übungen / Die inneren hilfreichen Wesen)

Zum Thema: https://trauma-und-dissoziation.com/forum/thread-198.html

Download als PDF Datei: Die inneren hilfreichen Wesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars7 Stars8 Stars9 Stars10 Stars (Noch nicht bewertet)
Loading...

Aufrufe: 31