Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare erwünscht - Gedankenzeug vom Nebelwesen
#1
Christen taumeln Freudenblind

durch Weihnachtswunders Strassen.

Preisen das gelobte Kind

mit immergleichen Phrasen.

Häucheleien von Mitgefühl und Liebe,

läuten ein das Chaos

und am toten Baum erhängte Engel singen leise:

"Lasst uns frei, lasst uns frei..."
Zitieren
#2
BOA Nebelwesen … Gedicht mit Tiefgang und Schmerz ..

Ich steh´ vor dir - mein Weihnachtsbaum
so schlicht und ungeschmückt …
falle herab in meinen Traum
als mein Auge dich erblickt

Die Sterne am Himmel
sie erhellen dich
ohne Trubel und Gewimmel
mehr Schönheit brauchst du nicht

Das Rauschen vom Wind
die Stille durchbricht
ein Engel seine Flügel schwingt
Oh Tannenbaum .. umarme mich
Zitieren
#3
Oh wie schön Danke Wellengang

Klingt so schön nach echtem Frieden wie er sein soll.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste