Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Probleme mit der Wohnung (Liste für mich)
#1
Ich dachte mal ich schreibe mein aktuelles Problem auf und halte hier fest wie es sich ändert. Vielleicht werde ich es ja irgendwann los und kann dann hier darüber lachen und mir in Erinnerung rufen vorsichtiger zu sein.

Das alles fing im März 2018 ungefähr an. Ich fand Käfer in meiner Wohnung und anfangs dachte ich mir dabei überhaupt nichts. Dann waren es immer mehr und ich war richtig panisch. Ich hab richtig gegen diese Viecher gekämpft - Speckkäfer. Jeden Tag gesaugt wie eine verrückte.. ja wirklich! Jedes Haar, jeder Krümmel und jeder schwarze/braune Punkt wurde genau kontrolliert mehrmals am Tag, alles kontrolliert  Sofa wurde ziemlich am Anfang entsorgt. Mein Vermieter wurde informiert und der Kammerjäger kam am Ende über 5 Mal. Jedes mal wurde zugesichert es wird klappen... Heute kann ich sagen, die Kammerjäger waren alle samt unprofessionell! Mein alter Vermieter hat das ganze Problem auch nicht wirklich ernst genommen. Ich hab mittlerweile alles über diese Käfer und ihre Larven gelesen was es zu lesen gibt im Internet. Trotzdem sind ein paar Fragen bis heute unbeantwortet. Ich weiß, dass sehr viele Menschen von den Viechern geplagt sind. Das Problem ist, dass die Larven sich in jede noch so kleine Ritze verstecken und in viele Materialien bohren können zur verpuppung. Für mich sind sie mit die schlimmsten Schädlinge, die es gibt, weil sie Möbel, Sammlungen, Kleidung, Teppiche, Vorräte und vieles mehr zerstören in kürzester Zeit. 

Die Larven ernähren sich unter anderem auch von Haaren und Hautschuppen. In der Natur sorgen sie dafür, dass Kadaver verschwinden. 
Tja... ich hab leider Psoriasis Capitis und verliere deshalb sehr viele Haare und Schuppen täglich. Doppelte Arbeit also bzw. ein Kampf gegen Windmühlen ohne gute Hilfe  

Ich bin im Dezember umgezogen und habe soviel entsorgt... auch Möbel die zum Teil erst EIN JAHR alt waren. Ich beziehe nur Grundsicherung... also war das ein Horror. Tja jetzt hab ich hier auch was entdeckt  Zuletzt vorgestern und ich drehe wieder richtig durch. Bin total irrational und weiß nicht mehr weiter. Meine neuen Möbel kommen am 28.2. Fühle mich von Betreuern total allein gelassen... 

Was wir noch machen wollen auf Rat meines Psychologen (Liste für mich zum Mut machen und gegen Handlungsfähigkeit):


* Pheremonfallen (1 kostet 15€ ca. brauche 5 Stück mindestens) lockt alle männlichen adulten an zur genauen Bestimmung
* Alle Kisten ausräumen und genau nach schauen
* Alle Taschen etc. genau nach sehen
* Sämtliche Ritzen und versteck Möglichkeiten mit Acryl oder Silikon abdichten (teuer) 
* Nächste Woche gemeinsames Gespräch
* Kammerjäger anrufen für einen Kostenvoranschlag (muss überlegen woher ich das Geld bekommen könnte. Zahle derzeit noch ein paar Raten ab und möchte mich nicht verschulden) 
* Gift kaufen (Nervengift - also gefährlich eigentlich) 
* Vermieter informieren (Angst vor Konsequenzen) 
* täglich saugen und putzen vorallem Staub, Haare und Schuppen und Krümmel vom Essen
* Fliegennetze an die Fenster anbringen
*VERSUCHEN RATIONAL ZU DENKEN!!!   

Ich hoffe damit bekomme ich sie weg..  die sind extrem hartnäckig und ich hab leider nicht viel Kraft zur Zeit. Auch leider schlimme Gedanken, aber ich möchte noch nicht aufgeben.
Zitieren
#2
Nachtrag rational: Ich muss das schaffen, ich hab schon schlimmere Zeiten geschafft.
Zitieren
#3
Ich hab heute wieder was gefunden an der Heizung, allerdings sah der Käfer anders aus als die anderen. Er war schwarz und ich hatte heute länger das Fenster auf. Ich bin wieder unruhig aber rationaler. Habe das Wohnzimmer gründlich gesaugt und bei der Heizung viel Gift gesprüht. Halte mich jetzt erstmal im Bad auf bis es etwas verflogen ist, weil das sehr giftig ist wenn man es einatmet.

Ich bin unsicher, ob ich das wieder meinen Betreuern erzählen soll oder ob es einfach was anderes war. Den Käfer habe ich leider aus Panik zerquetscht und erst dann in das Gefäß getan. :( Ich glaube jetzt kann man den auch nicht mehr einschicken so.... Naja.... Geld hätte ich jetzt für einen Kammerjäger glaube ich (die Kaution kam eher), aber ich weiß nicht ob ich einen bestellen soll.
Zitieren
#4
Heute hab ich meine gesetzliche wieder angerufen und es klang so als würde sie mir sagen wollen, dass die alle denken, dass ich mir die Käfer nur einbilde. Sie meinte ich soll alles aufsammeln was ich finde und aufschreiben damit die mir glauben. Bin jetzt total enttäuscht und verletzt.....

Ich bin nicht verrückt und bilde mir das nur ein... aber niemand glaubt mir von meinen Betreuern, obwohl ich Fotos gemacht habe.... Ohne die darf ich nichts allein entscheiden. Meine gesetzliche muss am Ende das meiste absegnen...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste