Gute Texte 11 – 20

Ein ständiger Kampf

(Dieser Text ist nicht von uns.) Dein Leben ist ein ständiger Kampf, du hast die Seele eines Kindes, kennst nur schwarz oder weiß, nur Gut oder Böse kannst nur lieben oder hassen, dein ganzes fühlen wird von Angst bestimmt, Angst es nicht allen recht machen zu können, Angst alles nicht mehr zu schaffen, Angst Entscheidungen …

Ein ständiger Kampf Weiterlesen »

So viele Gedanken

Ich denke so viele Gedanken und nichts davon ist sinnvoll, die Gedanken sind so einfach, dass sie jeder verstehen könnte, aber wer kann schon diese Gedanken verstehen, die so verrückt sind. Wenn ich meinen Weg gehe, dann sehe ich helle Wolken am Himmel, doch auch sie verdunkeln meinen Weg so sehr, dass ich den richtigen …

So viele Gedanken Weiterlesen »

Der See

Mein Gesicht spiegelt sich im tiefen blauen See, meine Ängste mag ich hier ertränken, sie in der Tiefe verstecken, doch der Tiefe blaue See ist nicht groß genug für meine Ängste. Ich nehme diesen Stein, der mir zu Füßen liegt, und werfe ihn in den See hinein, mein Gesicht ist verschwunden, es schaut mich endlich …

Der See Weiterlesen »

Der König aus Stein

Dort im Licht sehe ich einen Mann, mit langem Bart und grauem Haar, es ist der König aus Stein, ich höre ein leises Flüstern, niemand außer mir kann es hören, es ist die Stimme seiner Seele, einer Seele aus Stein, nichts kann sie verletzen, die Seele aus Stein hält alles aus. So viele Jahre schon …

Der König aus Stein Weiterlesen »

Echo aus der Ferne

Ich höre ein Echo aus der Ferne, es ist nur ein leises Flüstern, aber jeder kann es hören, hinter dem Regenbogen ist die Höhle versteckt aus dem das verzauberte Echo in die Nacht zurück geworfen wird. Und dann siehst du die Ängstlichen die zu flüchten versuchen, aber du würdest den Bösen in die Augen schauen, …

Echo aus der Ferne Weiterlesen »

In der tief dunklen Nacht

In der tief dunklen Nacht ging ich meinen Weg, ohne zu wissen, wo hin dieser mich führen wird, ich hatte keine Angst, nicht vor dieser Dunkelheit und auch nicht vor den Wesen, die mir begegnen könnten. Ich ging meinen Weg grade aus, weichte nicht von ihm ab, es war, so als würde dieser Weg mir …

In der tief dunklen Nacht Weiterlesen »

Meine Welt wurde zerbrochen

Ich gehe einsam meinen Weg, und niemand außer mir auf diesem Weg, ein Engel geht still an meiner Seite, und hält mir die Hand, ich kann ihn nicht fühlen, und auch nicht sehen. Jetzt gehe ich diesen endlosen Weg allein und denke zurück an das, was einmal war, ich kämpfe gegen die Tränen an, und …

Meine Welt wurde zerbrochen Weiterlesen »

Eine bloße Leidenschaft

Eine bloße Leidenschaft, die aus ganzem Herzen in rot entflammt ist. Von der alten Bestie, die Melodie überliefert, es ist sozusagen das Blut, das in mir fließt, es handelt sich um die brodelnden Flammen, sie mildern die Welten Traurigkeit, bis der Punkt kommt, wo eine Träne Tränen trocknet, wenn wir Weinen, kann, es alles heilen, …

Eine bloße Leidenschaft Weiterlesen »